Hogweed

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Equipment

Welches Equipment steht im Studio? Auch hier sammelt sich im Laufe der Jahre einiges zusammen.
Die neuesten Errungenschaften sind oben.

Seit August 2017: Stairville TRI LED Bundle Complete Lichtanlage
Hoffe wir können dadurch unsere Videos ein wenig aufpeppen und haben mehr Bühnen-Feeling bei den Aufnahme-Sessions.
Die Einheit baut recht flach, kann in diversen Modi betrieben werden und hat zur Sicherheit noch einen Fußschlater zur Steuerung.

Seit Dezember 2014: ZOOM G5 Gitarren-Effekt:
Nachdem das gute Alte Korg A4 doch ein ziemliches Rauschen verursacht und über 20 Jahre alt ist, wurde es Zeit für neue Technik.
Und was für welche! Über 300 Preset-Sounds, jeder aus bis zu neun Effekten zusammenstellbar, sowie natürlich viele selbst konfigurierbare User-Sounds.
Diverse Amps können simuliert werden, eine Röhre kann als Zusatzverstärker dienen und das Pedal kann nicht nur Lautstärke und intensität ändern, sondern auch nach links oder rechts zur Veränderung der Modulationen gedreht werden (ähnlich wie bei Keyboards). KLASSE!

Seit Dezember 2014: Alesis Performance Pad Pro. Enspricht dem Alesis SR-18 Drumcomputer, kann aber mit Drumsticks bearbeitet werden. Schöne Sounds aus einer Datenbank von über 500 Instrumenten! Für alle Drumsounds, die nicht natürlich klingen sollen, ideal.

Die Effekte von oben nach unten:
1. Mikro Preamp für das Studio-Röhren-Mikro von Studio Projects. Ein Großmembran-Mikro bringt enorm viel Volumen!
 Inzwischen sind es zwei Preamps und entsprechend zwei Mikros für schöne Stereo-Effekte.
2. TC Electronic M350 Studio-Hall. schön manuell einstellbare Hall-Effekte, in Presets abspeicherbar.
3. dbx Gate/Limiter/Compressor: Wenig genutzt.

Alesis M1 Aktiv-Studioboxen, sehr neutraler Sound.

Harley Benton Bass-Verstärker HBW-15. Wahnsinn, wie günstig heutzutage ordentliche Verstärker zu bekommen sind. Thomann Eigenmarke.

E-Bay Schnäppchen: 8-Kanal Gesangsanlage mit nettem neutralen Sound.

 

Das Herzstück des Studios: mein TASCAM 2488 Harddisc-Recorder! Das Herz eines alten Kassetten-Mehrspur Aufnehmer schlägt höher: 24 Spuren, davon 8 gleichzeitig aufnehmbar, alles digital und eingebautem CD-Brenner.

Seit 1991 im Team: Der Fender Powerchorus Gitarren-Verstärker. Schöner warmer Klang und trotzdem Druck für mindestens einen 200-Personen Saal.

Früher oft benutzt, jetzt nur noch Backup: der gute Alesis SR16 Drum-Computer.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü